@  Sammlungen der FAU
Probleme und Anmerkungen bei der Erfassung eines Beispieldatensatzes - Ergebnisse des Workshops (8.5.2014)

Who's online

There are currently 0 users and 0 guests online.

User login

Mögliche Arbeitsschritte bei der Bearbeitung eines Beispieldatensatzes

Im Workshop der Sammlungen am 8.5.2014 wurde am Beispiel der Sammlungsobjekte und dem dazugehörigen Drucker (I0754) aus der ISER die Erfassung eines Datensatzes und die Erweiterung der Eingabemaske um weitere Felder durchgespielt, um dabei auftretende Fragen zu den Masken zu beantworten und Probleme zu diskutieren. Die unten angesprochenen Aspekte bzw. Arbeitsschritte besitzen meist ein eigenes Tutorial, in dem ausführlich auf den jeweiligen Sachverhalt eingegangen wird.

1.  Commodore 64Erstellen des Datensatzes Commodore 64 (Inventarnummer: I0752)

Zur Erstellung eines neuen Datensatzes geht man auf Create > Sammlungsobjekt aller Sammlungen (DO) und füllt die Eingabemaske mit den vorhandenen Daten aus (s. Die Eingabe eines neuen Datensatzes). Anschließend klickt man auf Save, damit der neue Eintrag angezeigt wird.

2. Anschließende Diskussion

Bei der Betrachtung des fertiggestellten Datensatzes traten folgende Fragen und Anmerkungen auf: 

a) Wie kann der „Objekttitel“ bzw. die Titel der Untergruppen geändert werden?

Editieren von Pfaden über EditFür eine spätere Benutzerfreundlichkeit soll der "Objekttitel", der zunächst nur aus der Inventarnummer besteht, um die Klassifikation (Klartext) erweitert werden. Dazu geht man über Site configuration > WissKI module settings > Pathbuilder. Dort sucht man unter der Gruppe Sammlungsobjekt aller Sammlungen (DO)Group [samm:S1_Sammlungsobjekt] den Pfad für Klassifikation (Klartext), dessen Pfadnummer (hier: 9) man sich für den nächsten Arbeitsschritt merken muss. (s. Editieren von Pfaden und Gruppen)

Anschließend geht man auf edit hinter Sammlungsobjekt aller Sammlungen (DO) Group [samm:S1_Sammlungsobjekt].(siehe Abbildung 1)

In das Feld Change group label (syntax !pathnr) fügt man nun die Pfadnummer { - !9} hinzu. (!116 ist die Pfadnummer der Inventarnummer. Die Klammern { } geben an, dass nur der Klartext hinzugefügt wird, wenn Inhalt vorhanden ist.) Zum Schluss über Save speichern.

b) Dismanbiguation und Nebenansichten? – Vernetzung mehrerer Datensätze

Die „Verknüpfung“ soll wieder am Beispiel Sammlungsobjekt Commodore 64 (Inventarnummer: I0752) (siehe Abbildung 2) erklärt werden.

Für den Hersteller wurde eine eigene Maske (Nebenansicht der Sammlungsobjektmaske) angefertigt, die den Namen des Herstellers, das Herstellungsjahr und -objekt beinhaltet. Im Vergleich zur Objektmaske, deren Pfade mit dem Sammlungsobjekt bzw. der Klasse S1_Sammlungsobjekt beginnen (Domain), werden die Pfade der Nebenansicht von der  gewünschten zu hervorhebenden Information gestartet. In der Nebenansicht bildet die Domain die Person des Herstellers (E39 Actor), von dieser Klasse aus werden alle Pfade (Objekt, Name und Jahr) erstellt. Am deutlichsten wird dies bei der Betrachtung der Pfade Herstellungsobjekt in der Herstellermaske und Hersteller in der Sammlungsobjektmaske (DO):

Herstellungsobjekt:

ecrm:E39_Actor -> ecrm:P14i_performed -> ecrm:E12_Production -> ecrm:P108_has_produced -> samm:S1_Sammlungsobjekt -> ecrm:P48_has_preferred_identifier -> samm:S3_Inventarnummer

Hersteller:

samm:S1_Sammlungsobjekt -> ecrm:P108i_was_produced_by -> ecrm:E12_Production -> ecrm:P14_carried_out_by -> ecrm:E39_Actor -> ecrm:P131_is_identified_by -> ecrm:E82_Actor_Appellation

Die Pfadbestandteile von S1 Sammlungsobjekt bis E39 Actor sind die gleichen Eigenschaften und Klassen nur in entgegengesetzter Richtung. In der Nebenansicht wird die „Perspektive“ bzw. der Ausgangspunkt (Domain-Rage) geändert. Der Inhalt bzw. die Information wird nur auf eine andere Weise dargestellt. (s. Wie erstelle ich Felder und Eingabemasken?)

Im Folgenden sollen alle Sammlungsobjekte des Herstellers Commodore verlinkt werden, um über den Datensatz des Herstellers auch Zugriff auf die Einträge der Herstellungsobjekte zu haben (s. Disambiguation).Unter Select the option for disambiguation wird eine Klasse ausgewählt. Im Beispiel steht später im Datensatz die Inventarnummer (samm:S3_Inventarnummer), jedoch muss für den Befehl das Sammlungsobjekt (samm:S1_Sammlungsobjekt) ausgewählt werden: 

Select the option for disambiguation: samm:S1_Sammlungsobjekt

Zum Schluss noch auf Save drücken.

 

 

c) Erweiterung der Eingabemaske, um weitere sammlungsspezifische Felder

Für die vollständige Erfassung der Daten fehlen noch spezifische Eingabefelder für das Sammlungsobjekt aus der ISER-Sammlung, wie z. B. Hersteller, Herstellungsjahr und Beschreibung (Kommentarfeld). Diese wurden zur Wiederholung der Pfadkonstruktion im Workshop erstellt. (s. Wie erstelle ich Felder und Eingabemasken?)

-Drucker BeispieldatensatzWie erstellt man ein Kommentarfeld (freies Textfeld) für die Eingabemaske?

Für die Beschreibung muss ein komplett neuer Pfad erstellt werden. Man geht wieder auf Site configuration > WissKI module settings > Pathbuilder. Ein Pfad wird erstellt über den Button Add Path unterhalb der Tabelle. Über Add Path wird der Pfad für ein freies Textfeld erstellt: samm:S1_Sammlungsobjekt -> ecrm:P129i_is_subject_of -> ecrm:E33_Linguistic_Object

Anschließend muss der Pfad editiert werden (s. Tutorial Editieren von Pfaden auch für die nachfolgenden Punkte). Unter Visualization of the path wählt man description. Bei This path or group is used for drückt man auf Import und wählt unter Select the option for disambiguation: ecrm:E33_Linguistic_Object. Zum Schluss speichert man unter Save.

Nun kann beim jeweiligen Datensatz unter Create and Link Text die Beschreibung erstellt bzw. importiert werden (siehe Abbildung 3).

- Wann muss die datatype property (Dateieigenschaft z.B. P3_has_note) eines Pfades geändert werden?

Es soll ein Pfad für das Herstellungsjahr eingefügt werden. Wie oben geschildert, wird ein neuer Pfad erstellt: samm:S1_Sammlungsobjekt -> ecrm:P108i_was_produced_by -> ecrm:E12_Production -> ecrm:P4_has_time-span -> ecrm:E52_Time-Span.

Anschließend muss der Pfad wieder editiert werden. Weil es sich bei der Klassifikation um eine Zeitangabe (E52_Time-Span) handelt, muss beim Editieren die Dateieigenschaft geändert werden. Unter Available datatype properties wird statt der Dateieigenschaft P3_has_note hier ecrm:P82_at_some_time_within ausgewählt. Analog verhält es sich bei Pfaden, in denen die Eigenschaft P57_has_ number_ of_ parts  vorkommt.